Adventskalender 9 – Riedenburger Dolden Summer Sud

Flasche 9 hält eine jahreszeitliches Paradoxon bereit. In der Verpackung befindet sich nämlich eine Flasche Dolden Summer Sud vom Riedenburger Brauhaus. Das hatte ich bereits im Sommer versucht zu bekommen, es aber bei den einschlägigen Läden nicht gefunden. Und nun ist es passend zum sonnigen Winterwetter im Adventskalender.

Riedenburger Brauhaus - Dolden Summer SudDer Dolden Summer Sud ist ein Bavarian Summer Ale (was auch immer man davon zu erwarten hat). Er kommt in der 0,33l Longneck-Flasche. Im Glas erinnert er mit seiner fahlgelben Farbe an ein Pale Ale. Der schneeweiße, mittelgrobe Schaum hält nicht sehr lange an, gibt dann aber Raum für die leicht fruchtige Note des Mandarina Bavaria. Die ebenfalls verwendeten Hopfensorten Smaragd, Cascade und Spalter Select kann ich mit der Nase nicht ausmachen.

Der Antrunk fällt frisch aus. Im Glas ist das Summer Ale zwar eher einer der stilleren Vertreter, aber durch die angenehme Säure hat es doch einen erfrischenden Touch. Der Körper fällt schmal und wässrig aus und macht sofort Platz für die hopfigen Aromen, die sich in einem kurzen, angenehm bitteren Abgang verbinden. Dort schmeckt man etwas kräuterige Noten, aber auch etwas Fruchtiges ist zu erkennen.

Alles in allem ist der Dolden Summer Sud ein leichtes Bier, was sich nicht nur in den 4,2 % Alkohol niederschlägt, sondern auch in der dezenten Komposition der Hopfenaromen.

Was schreiben die Anderen:

Submit a comment