Riegele BrauManufaktur – Bayerisch Ale 2

Kürzlich war ich im lokal bestsortierten Getränkemarkt, um eine Kiste Doppelbock einer heimischen Brauerei zu erstehen, als ich beim Zahlen auf einige interessante Biere aufmerksam wurde, die neben der Kasse nett aufgebaut waren. Und als ich diese inspizierte und auch direkt noch zwei Sixpacks einpackte, sprach mich der Ladenbesitzer an und wir quatschen kurz übers Bier. Er hatte wohl recht schnell raus, dass ich mich etwas auskenne, denn er packte plötzlich unter den Tresen und holte ein Dreierpack eines Bieres raus, dass ihm ein Vertreten am gleichen Tag da gelassen hatte, holte eine Flasche raus und sagte:

Die schenke ich dir. Du scheinst da mehr von zu verstehen als ich, und die beiden Flaschen reichen noch für meinen Sohn und mich.

Vielen Dank daher an dieser Stelle an den edlen Spender. Wenn ich sicher wüsste, wer es war, würde ich auch einen Link setzen. Beim nächsten Besuch werde ich mal nachfragen. Bei dem geschenkten Bier handelt es sich, wie die Überschrift schon unmissverständlich andeutet, um ein Bayerisch Ale 2 von der Riegele BrauManufaktur. Bei diesem Ale handelt es sich wohl um einen Gemeinschaftssud mit der amerikanischen Sierra Nevada Brewery.

Riegele BrauManufaktur Bayerisch Ale 2Gebraut wurde das Bayerisch Ale 2 mit allerlei Hopfensorten, namentlich Hallerauer Mittelfrüh, Citra, Cascade, Simcoe, Amarillo und Mosaik. Und das riecht man auch. Die fahlgelbe Flüssigkeit verströmt nämlich einen ungeheuer fruchtigen, aber auch bitteren Geruch. Ich würde es Grapefruit nennen, das Etikett sagt eher Aprikose, Maracuja und Pfirsich. Wie auch immer, fruchtig halt. Schön sprudelig mit
mittelgroben, weißen Schaum sieht es schon sehr lecker aus.

Allerdings finde ich den Geschmack nicht ganz so überzeugend. Das Bier ist im Antrunk wenig rezent, da nicht sehr prickelnd. Hier passt das Gaumengefühl nicht zum visuellen Eindruck. Auch der Körper ist sehr schmal, was ich persönlich ja nicht ganz so gern habe. Dafür kommt der Hopfen natürlich sofort voll zur Geltung. Lecker komponiert mit schönen, lang anhaltende Aromen. Ein nettes, leichtes Sommerale mit 5% ABV.

Submit a comment